rg: Kaum ist eine Woche vorbei - und wir haben Ostern! Yeah!

...oder... War da nicht noch etwas anderes? Aaah ja! Die zweite Folge von "Game of Thrones" läuft auf dem amerikanischen TV-Sender HBO! Ein Überraschungsei voll gepackt mit spannenden Dingen.
     
     
     

Nachdem das Ende der 1. Episode überzeugend den verwerflichen Charakter von Cersei (Königin) und Jamie (Königin-Bruder) bestätigt hat (haben wir's doch gewußt!) wirft uns die zweite Folge gleich mittenhinein ins Geschehen. Eddard Stark muß Winterfell verlassen, um mit dem König zu dessen Burg zu reiten.
Begleitet wird er von seinen beiden Töchtern. Zurück bleiben seine leidgeprüfte Gemahlin und die Söhne.

Apropos Söhne: Hatten wir schon den Bastard-Sohn von Sean erwähnt? Ja! Der so honorige Herr von Winterfell war außerehelich tätig...

Und das Ergebnis ist ein durchaus ansehnlicher junger Mann mit schulterlangen, dunklen Locken und geschickter Schwerthand, geliebt von seinen Halbgeschwistern, während Lady Stark es kaum fertigbringt, ihre Abneigung zu verbergen. Eddard Stark ist angemessen niedergedrückt angesichts dieses lebenden Beweises eines nicht ganz so ehrenhaften Verhaltens.

Der junge Jon Snow, der sich seines Status als unehelicher, geduldeter Sohn peinlich bewußt ist, möchte nichts sehnlicher, als mit seinem Onkel zur "Mauer"
zu ziehen, jener gewaltigen Grenzbefestigung, die von einem geheimnisvollen Krieger-Orden, der "Nightwatch" gesichert wird. Auch er bricht schließlich auf,
und der Abschied von seinen Halbgeschwistern ist ein zu Herzen gehender Moment.

 

Als er sich von seinem Vater trennt, stellt er schließlich die Frage nach der Mutter - und mit ihm halten wir den Atem an - einer jener grandiosen Augenblicke, in denen Sean Bean zeigt, wie man eine solche kurze Szene, in der er nur einen Satz sagt, zum unvergeßlichen, alles bewegenden Moment macht. Wird er nun... oder wird er nicht offenbaren wer diese geheimnisvolle Frau war?...

(...also ICH verrate es nicht!)

 

König Robert und sein alter Kampf-Gefährte Ned ziehen mit ihrem Gefolge durch das immer freundlicher werdende Land.

Uns Zuschauern wird, so wie auch den beiden, eine Atempause vergönnt. Die beiden fühlen sich an die "guten alten Zeiten" erinnert, als sie noch jung und frei waren, und das Königreich eroberten.

Ach, könnte es doch immer so weitergehen.

Aber das ist uns allen natürlich nicht vergönnt (und wäre auf die Dauer - also für die restlichen 7 Folgen der ersten Staffel - doch etwas eintönig.)

Und kaum ist dieser Gedanke zu Ende gedacht, wird's auch schon dramatisch. Die lieben Kinder sind es, die den Eltern, kaum dass alle in des Königs Burg angekommen sind, gleich das Leben schwer machen.

Prinz Joffrey, der jugendliche Thronfolger, der mit echtem Schwert und einer ziemlichen Portion Arroganz ausgestattet ist, wird von Aryas Direwolf gebissen, als er sich in ein Spiel einmischt.

Das ist nun ganz übel - und führt zu einer stürmischen Szene vor dem König. Der hält das ganze für eine Streiterei unter Kindern, bis seine Gemahlin sich einmischt! Der liebe unschuldige Sohn! Und war das nicht der Fleischerjunge, der da mit Arya am See war? Unerhört! Und hat nicht Sansa, die hübsche gefällige ältere Schwester von Arya und Verlobte von Joffrey, alles gesehen?

Eddard Stark, dessen Miene sich immer mehr verfinstert, ahnt schon, was kommt. König Robert muß strafen, wo er es gar nicht will, und am Ende sind alle die guten Willens waren, die Opfer...



 

Allmählich wird man immer tiefer in die Geschichte hineingezogen. Und man kann schon ahnen, dass es noch übler wird. Seans mörderischer Gesichtsausdruck als er König Roberts Urteil hört bleibt im Gedächtnis.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass das hellblonde Königskind im fernen Land jenseits der See beginnt, ihren Mann zu zähmen und dass in Winterfell ein Attentat auf Ned's Frau und Bran stattfindet...

         
  EFi: Damit wir nicht so berechenbar sind, habe ich dieses Mal nur die englische Fassung geschrieben, und die deutsche rg überlassen.
         
         
  < zur Folge 1    
         
       
rg /upload 10.05.2011
         
     
zurück Game of Thrones - Episodenübersicht    
zurück Home    

 

< zur Folge 1  

Game of Thrones - Folge 2 "Der Königsweg"

Gedanken über die Serie von rg / 10.05.2011