"Yes, it's quite a pleasant diversion for me. I've played a few bad guys, as you probably know, in my time. It was quite refreshing just to play someone who was a bit more sympathetic, a bit more sensitive, who felt comfortable at home, being the man at home, the stay at home husband but who wasn't a wimp. Who was intelligent and courageous and supported his wife through all the s**t she was going through, really."
Sean Bean, in einem Interview, Cinema, 2005

Zitat
Quelle

Interview, 16. Oktober 2005, Fundort: Internet http://movies.about.com/od/northcountry/a/nocounsb101205.htm- rg/01. März 2006

 

 

 

Kaltes Land

im deutschsprachigen Fernsehen
So, 13. November 2011 / 20:15 h - RTL 2 und Wiederholung 14.11.11 / 02:50 h - RTL 2

 

ab 9. Februar 2006 in unseren Kinos.
seit 9. Juni 2006 auf DVD erhältlich

 

Kaltes Land oder, wie er im amerikanischen Original heißt, "North Country" ist ein ambitionierter Film über eine junge Frau in den Achtzigern in Minnesota, die sich in einem schwierigen Umfeld gegen alltägliche, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz wehrt.

Der Film war in Amerika bereits im Herbst 2005 in den Kinos und hat teilweise sehr gute Kritiken erhalten. Er ist einer der Filme, die gute Chancen auf verschiedene Oscar-Nominierungen haben.

Wie in den USA üblich wurde dabei auch "North Country" zum Beginn der Oscar-Kampagne in verschiedenen Fachblättern über Anzeigen "For your Consideration" gebracht. Dabei wurde erstmals auch Sean Bean namentlich vorgeschlagen als würdig für eine Nominierung in der Kategorie "bester Nebendarsteller". Tatsächlich ist es dann nicht zu dieser Nominierung gekommen, aber die Richtung stimmt schon mal, oder? :-)

Nominiert wurde jedoch Frances McDormand, die im Film die Frau von Sean Bean spielt, für "beste weibliche Nebendarstellerin" und Charlize Theron als "beste weibliche Hauptdarstellerin".... Tja und inzwischen war Oscar-Nacht (05. März) und gewonnen hat keine der beiden Damen.

Tatsächlich scheint es oft ein wenig ungerecht, wenn in einem Ensemble-Stück wie "Kaltes Land", einzelne Schauspieler für herausragende Leistungen nominiert werden. Gerade in diesem Film interagiert Sean Bean so wunderbar mit Frances McDormand, das zumindest wir es doppelt so schade finden dürfen.

rg/06. März 2006

Frances McDormand spielt Glory, eine alte Freundin von Charlize Therons "Josey Aimes". Sie ist verheiratet mit Kyle, der aufgrund eines Arbeitsunfalls ein Hausmann-Dasein führt. Glory arbeitet in eben der Mine, in der ihr Mann verunglückt ist, als Lastwagenfahrerin. Der Job ist hart, aber Glory ist das mindestens ebenso.

"...Kyle wird im Film als Hausmann eingeführt. ...Obwohl die traditionellen Geschlechterrollen umgekehrt sind, was ein weniger selbstbewusster Mann vielleicht nicht verwinden könnte, führt Kyle den Haushalt und hält sich im Hintergrund - wobei er sich gelegentliche Spitzen seiner Ex-Kollegen gutmütig gefallen lässt -, während Glory ihre Position in der Grube ausbaut...."

aus einem Artikel zum Film, Fundort Internet: http://www.cinefacts.de/kino/db/filmdetails.php?id=19840&ab=4

 

Durch Glory erfährt Josey von den Arbeitmöglichkeiten für Frauen in der Mine: Aufgrund eines neuen Gesetzes muß ein bestimmter Anteil der Arbeitsplätze an Frauen vergeben werden. Die Arbeit ist zwar ein Knochenjob, aber zehnmal besser bezahlt als die üblichen Jobs, die Frauen ansonsten offenstehen.

Josey, die zwei Kinder von zwei verschiedenen Männern hat und vor den Mißhandlungen ihres Mannes zurück zu ihren Eltern geflohen ist, ohne Perspektive und ohne Geld, fängt schließlich in der Mine an.

Schon am ersten Arbeitstag werden die neuen Frauen mit der Ablehnung der rauhen Kerle in der Mine konfrontiert. Ausführlich und in langen, quälenden Passagen zeigt Regisseurin Niki Caro die alltäglichen Übergriffe, denen die Frauen mehr oder weniger hilflos ausgeliefert sind. Jede von ihnen versucht auf ihre eigene Weise, mit der Situation zu leben. Josey ist diejenige, die am meisten aufmuckt und anfängt, sich bei Ihren Bossen zu beschweren.

Glory, die über die Gewerkschaft eine einigermaßen sichere und akzeptierte Position erreicht hat, von der aus sie dafür kämpft, die Position der Frauen zu verbessern, erkrankt an einer unheilbaren Krankheit. Sie kann schließlich nicht mehr zur Arbeit kommen und ist immer mehr auf die Unterstützung ihres Mannes angewiesen.

"...Als Glory dann an ALS erkrankt und ihr Leben nicht mehr selbst in den Griff bekommt, verändern sich die Rollen erneut, und Kyle übernimmt die Regie. Mit McDormands Worten: "Er steht auf und wird ihr Sprachrohr."

aus einem Artikel zum Film, Fundort Internet: http://www.cinefacts.de/kino/db/filmdetails.php?id=19840&ab=4

 

Nun könnte die Darstellung dieses ungewöhnlichen Kerls entweder ins Bombastische oder in die tiefen Abgründe des Kitsches abgleiten, denn die beiden werden auch noch als rührend liebendes Paar dargeboten. Doch Frances McDormand und Sean Bean beeindrucken nachhaltig durch ihr zurückhaltendes, unsentimentales und wunderbar aufeinander eingehendes Spiel.

"Sean ist ein äußerst feinfühliger Schauspieler... Ich staune immer wieder, wie viele Bösewichte er auf der Leinwand gespielt hat. Sein Kyle lässt sich nicht unterkriegen, er ist eine ehrliche Haut - von so einem Mann träumt jede Frau: selbstbewusst, aber auch unglaublich sanft. Seine Geschichte spielt sich praktisch zwischen den Zeilen ab, ist aber sehr wichtig und rührt uns. Kyle und Glory erleben eine sehr romantische Liebe. Sean gestaltet die Rolle und Kyles Situation sehr überzeugend und menschlich."

Niki Caro, aus einem Artikel zum Film, Fundort Internet: http://www.cinefacts.de/kino/db/filmdetails.php?id=19840&ab=4

 

Josey geht derweilen ihren Weg weiter. Als die Demütigungen für sie unerträglich werden, kündigt sie und zieht schließlich vor Gericht. Ihr Anwalt warnt sie, dass ihre ehemaligen Arbeitgeber mit harten Bandagen kämpfen werden und Josey bleibt schließlich auch hier nichts erspart. Natürlich kommt ihr vermeintlich lockerer Lebenswandel zur Sprache und so wird auch ihre Familie mit hineingezogen. Vor allem ihr halbwüchsiger Sohn bekommt die volle Wucht der "öffentlichen Meinung" zu spüren und gibt seiner Mutter die Schuld.

Er flieht in das Haus von Glory und Kyle, wo sich Kyle im Keller ein Refugium eingerichtet hat, in dem er seinem Hobby, dem Sammeln und Reparieren von alten Uhren, nachgeht. Hier findet ihn Kyle, mit einer wertvollen alten Armbanduhr in der Hand.

Das folgende Gespräch zwischen den beiden ist einer jener heimlichen Kinohighlights, die sich nur dem eröffnen, der bereit ist, genau hinzuschauen. Sie zeigt gleichzeitig Sean Beans hohe Kunst des Schauspiels. Ich habe den Film zweimal gesehen und jedesmal den Atem angehalten.
 

Am Ende schenkt Kyle dem Jungen die Uhr, und - sehr fein gezeichnet übrigens von Niki Caro, der trägt sie dann beim folgenden Gespräch mit seiner Mutter am Handgelenk. Tatsächlich ist diese Szene eine Art Negativkopie der vorangegangenen. Charlize Theron weint sich ihren Weg hindurch und wirkt m. E. hauptsächlich peinlich. Nun muß ich an dieser Stelle zugeben, das ich ein ganz großes Problem mit flennenden Frauen in Filmen habe, dass ist sicherlich mit ein Grund, warum ich Theron in dem gesamten Film, indem sie mehr oder weniger ständig zumindest gerötete Augen hat, etwas anstrengend finde.

Insgesamt gesehen ist es jedoch ein Film, den man sich unbedingt ansehen sollte, allein schon deshalb, weil mit der hochbegabten Niki Caro erfreulicherweise eine Frau Regie führen durfte und somit ein konsequent weiblicher Blick auf dieses brisante Thema gewährleistet ist. Und dann sollte man sich natürlich keinesfalls Sean Bean in Hochform entgehen lassen.

war im Fernsehen:
Fr/Sa, 11./12. Februar 2011 / 00:00 h - SF 1
abends Sonntag, 3. Oktober 2010/20:15 h - RTL 2
abends Samstag, 25. September 2010/ 23.50 h - ATV
Ostermontag, 5. April 2010/ 22:55 h - ORF 2
Sonntag, 17. Januar 2010/ 20:15 h - RTL 2
Freitag, 14. August 2009/22:30 h - ZDF

Deutsche offizielle Website: www.kaltesland.de

Weitere Infos wie immer bei Winona Kents Website (in englisch) www.compleatseanbean.com/classaction.html

Bildherkunft: ? Eines der offiziellen PR-Bilder, Herkunft nicht ganz klar
update rg/08. März 2006 ++++ upload rg/03. Dezember 2005
zurück Home